Neue Führungsmannschaft in Joshofen

SpVgg-Vorstand Edi Lödl gibt nach 30 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit im Vereinsausschuss und sechs Jahren als 1. Vorstand die Leitung des Vereins an Hubert Daubmeier ab. Erfolgreicher Jahresrückblick und äußerst positiv gestimmte Abteilungsleiter beeindrucken die Vereinsmitglieder, die sich ungewöhnlich zahlreich eingefunden hatten.

Schriftführer Alex Schmidt gab einen Abriss der Veranstaltungen im vergangenen Jahr. Das Seefest ist ein Familienfest und zog bei guten Wetter und attraktiven Aktionen viele begeisterte Zuschauer und Mitmachen an.  Daneben waren das Stockerturnier sowie das  Fußballturnier im Mittelpunkt. Neben Skiausflug und Weihnachtsfeier, war es die neue Jugendweihnachtsfeier die als Waldweihnacht am Spielplatz durchgeführt wurde. Außerdem ging er auf die Arbeiten rund um das Sportheim und Sportgelände ein. Zum Jahresbeginn hat der Verein über 521 Mitglieder.

Für die Abteilung Fußball berichtete Stefan Schneider von der abgelaufen sportlichen Saison 2013/2014, in der die Herren den 2. Platz, die Reserve den 4.Platz und die Damenmannschaft den 10. Platz belegte. In der aktuellen Saison 2014/2015 liegt die erste Mannschaft der SpVgg aktuell nach 16 gespielten Partien auf dem 8.Tabellenplatz mit 23 Punkten. Die Reserve führt die Tabelle der Kreisklasse Neuburg Reserven mit aktuell 31 Punkten souverän an. Die Damen liegen auf dem 7. Platz. Erfreulich stellt sich die Bilanz bei den Neuzugängen dar: mit zwei Spielern vom FC Rennertshofen und je einem Spieler von der JFG Neuburg, eigener Jugend, dem SC Feldkirchen, FC Illdorf und FC Garmisch-Partenkirchen konnte man sich in der Winterpause gut verstärken. Ein Spieler wechselte zum SV Sinning. Zudem konnte ein Schiedsrichter für die SpVgg gewonnen werden, der im März den Lehrgang besuchen wird.

Beim alljährlichen Donauschwimmen nahm eine Delegation der SpVgg mit einem schwimmenden Western-Saloon teil. Zudem dankte Schneider den Sponsoren für die Ausstattung mit neuen Trikots zu Beginn der Saison. Schwierig, aber am Ende erfolgreich war die Suche nach einem neuen Platzwart. Sein Dank galt darüber hinaus allen in der Fußball-Abteilung tätigen Trainern, dem scheidenden Platzwart und den Spielern, die in der Reserve ausgeholfen haben.

Jugendleiter Klaus Fischer-Stabauer hatte seine Aufgabe gleichberechtigt mit Matthias Kohl zum Saisonbeginn übernommen. Er bedankte sich für das große Engagement vieler ehrenamtlicher Trainer, von denen einige sechs Tage am Fußballplatz zu finden sind. Man kann wieder in allen Altersklassen mit Ausnahme einer B-Jugend eigene Mannschaften stellen obwohl Kinder für die JFG Neuburg gestellt werden und damit herausragende Ergebnisse erzielen. Neben den zahlreichen sportlichen Erfolgen von der A-Jugend bis zu den Bambinis und der Mädchenmannschaft , erläutert er die Hintergründe für die Spielergemeinschaft mit Bergheim für die E- und F-Jugend. Daneben gab es zum ersten Mal einen Jugendtag, Gemüsesmoothies sollten demonstrieren dass auch eine gesunde Ernährung schmecken kann, einen Vortrag über Verletzungsprävention und Physiotherapie. Hilights waren der Besuch von zwei Spielern des Tabellenführers der 2.ten Liga, die für eine Autogrammstunde und Fragestunde kamen, sowie die Vereinsfahrt zum Spiel FC Ingolstadt gegen Kaiserslautern, wo die F-Jugendspieler Einlaufkinder sein durften. Sein Dank ging auch an Roswitha Kohl, Max Schwarz und Edi Lödl, sowie Sponsoren und Gönner, wie die Joshofener Damen, die mit Kaffee und Kuchenverkauf die Skifahrt der Jugend unterstützt haben.

Der Engel Schorsch, die Seele der sieggewohnten Stockschützenabteilung, bedauerte eine geringere Siegquote als  im Vorjahr. Wenn auch die sportlichen Ergebnisse nicht seinen Erwartungen entsprachen, so spielt doch die 1. Mannschaft in der Landesliga und die 2. Mannschaft in der A-Klasse. Die Stockerer haben an 40 offiziellen Turnieren und Meisterschaften teilgenommen. Wobei man selbst zahlreiche Turniere, die Vereinsmeisterschaft sowie die Dorfmeisterschaft ausgerichtet hat. Mit Stolz konnte er berichten dass zum zweiten Mal ein Turnier ab Spielstärke Landesliga in eigener Stockschützenhalle abgehalten werden konnte. In der Jugendarbeit arbeite man mit der Mittelschule Neuburg zusammen um Jugendliche früh für den Stocksport zu begeistern. Als Ziel für 2015 hoffe er das Niveau auf alle Fälle wieder zu verbessern und mehr aktive Stockschützen im Spielbetrieb zu haben.

Der Bericht von Kassier Martin Lödl zeigte dass der Verein finanziell auf gesunden Füssen steht. Zudem konnte eine Rücklage für den Bau des geplanten Kleinfeldspielplatzes gebildet werden.

Der scheidende Vorstand Eduard Lödl ging nochmal auf die durchgeführten Veranstaltungen ein, benannte die an- und abwesenden Aktiven und dankte Ihnen für ihren Beitrag. Er bat darum die zahlreichen Sponsoren doch bei eigenen Einkäufen zu berücksichtigen.

Im Rückblick seiner Tätigkeiten als 1. Vorstand von 2009 bis 2015 nannte er zahlreiche Verbesserungen an Heim und Sportanlagen und dankte den Hauptverantwortlichen persönlich, sowie den zahlreich beteiligten Helfern. Bedauerlicherweise wurde der Kunstrasenplatz vom Finanzausschuss abgelehnt und der schon lange geplante Fußballkleinfeld sei immer noch nicht genehmigt. Trotz Sportheimsanierung, Anschaffung Photovoltaik Anlage, Bau der Stockhalle, und Investitionen in den Trainingsplatz hat der Verein deutlich weniger Schulden als 2009.

Anschließend wurden Tobias Bauer, Maximilian Fischer-Stabauer, Klaus Fischer-Stabauer, Bernd Gareis,  Martin Lödl, Benjamin Lunzner, Christian Schmieder für25-jährige Treue zum Verein geehrt.

BLSV Kreisvorstand Fritz Goschenhofer durfte in diesem Jahr einige besondere Ehrungen durchführen:
1.    Verdienstnadel in Silber und Urkunde an Roswitha Kohl für 15 Jahre Platzkassier
2.    Verdienstnadel in Gold und Urkunde an Eduard Lödl für bis zu 30 Jahren ehrenamtliche Tätigkeit
3.    Verdienstnadel in Gold mit Kranz und Urkunde an Martin Fetsch für 30 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit. Diese wurde in Abwesenheit von seiner Gattin Erika Fetsch entgegengenommen.

BLSV Kreisvorsitzender Goschenhofer, Ehrungen
BLSV Kreisvorsitzender Fritz Goschenhofer,
Platzkassier Roswitha Kohl, scheidender Vorstand Eduard Lödl. 
Abwesend Martin Fetsch.

Zur anstehenden Neuwahl des Vorstands übernahm Ehrenmitglied Michael Hartmann die Leitung und führte souverän durch die bestens vorbereitete Wahl.
Der neue Vereinsausschuss stellt sich wie folgt dar:
  • 1. Vorstand    Hubert Daubmeier
  • 2. Vorstand     Matthias Fischer-Stabauer
  • Kassier     Martin Lödl
  • Schriftführer     Tobias Göbel
  • Abteilungsleiter Fußball / Herren    Stefan Schneider
  • Stellvertreter     Maximilian Fischer-Stabauer
  • Jugendleitung Fußball     Klaus Fischer-Stabauer und Matthias Kohl
  • Abteilungsleiter Fußball / Damen    Michael Reil
  • Abteilungsleiter Stockschützen    Georg Engel
  • Stellvertreter     Franz Fetsch
  • Platzwart     Christian Margraf
  • Platzkassier    Roswitha Kohl
  • Vergnügungswart    Dominik Fetsch
  • Beisitzer     Martin Fetsch und Anni Braun
  • Kassenprüfer    Erika Fetsch und Agathe Burkhardt

Der neue Vorstand schloss die Sitzung mit der Bitte um Unterstützung bei der Einarbeitung aller neuen Mitglieder des Vereinsausschusses und bei den anstehenden Projekten wie neuer Kleinfeldspielplatz und Vorbereitung zum Jubiläum im Jahr 2016.

Vorstandschaft 2015
Von links nach rechts: Anni Braun, Beisitzer; Erika Fetsch, Kassenprüfer Agatha Burghard, Kassenprüfer; Tobias Göbel, Schriftführer; Klaus Fischer-Stabauer, Jugendleiter; Stefan Schneider, Abteilungsleiter Fußball; Christian Margraf, Platzwart; Dominik Fetsch, Vergnügungswart; Max Fischer-Stabauer, stellv. Abteilungsleiter Fußball; (hinten versteckt) Michael Reil; Georg Engel, Abteilungsleiter Stockschützen; Matthias Kohl, Jugendleiter; Martin Lödl, Kassier; Matthias Fischer-Stabauer, 2. Vorstand; Hubert Daubmeier, Vorstand; (vorne links) Roswitha Kohl.


 

Print Drucken

Veröffentlicht
18:53:00 08.03.2015