AH im Pokalfinale

Am Freitagabend traf die AH-Mannschaft der SpVgg Unterstall/Joshofen im schwäbischen Bezirkspokalhalbfinale auf den TSV Diedorf. Für dieses Halbfinale hatte sich die SpVgg durch den Gewinn des ostschwäbischen Kreispokals qualifiziert.

In Diedorf entwickelte sich unter Flutlicht auf einem engen und buckeligen Platz ein zerfahrenes Spiel mit wenig Qualität, was aber vor allem den Platzbedingungen zuzuschreiben war. In einem wahren Fehlpassfestival kam es meist nur durch hohe und weite Bälle in die Spitze zu gefährlichen Situationen auf beiden Seiten. Nach einem Gewaltschuss von Philipp Schneemeier aus der zweiten Reihe, den der Torwart nur prallen lassen konnte, war es letztlich die SpVgg, die Mitte der ersten Halbzeit im Nachschuss durch Patrick Herde in Führung gehen konnte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit drückte dann der TSV Diedorf gewaltig auf das Tor der Gäste und kam dann auch rasch zum Ausgleich. Knackpunkt der Partie war dann die vermeintliche Schwächung der SpVgg, die ab etwa der 60. Spielminute in Unterzahl agieren musste, weil Armin Kero etwas unglücklich mit gelb-roter Karte vom Platz musste. Ab diesem Zeitpunkt beherrschte die SpVgg das Spiel plötzlich wieder klar und ging folgerichtig erneut durch Patrick Herde nach schönem Pass über die gesamte Abwehr von Markus Häusler in Führung. Mit Glück und Geschick rettete man dann diesen Vorsprung ins Ziel gegen zwar nicht aufgebende aber insgesamt in ihren Angriffsbemühungen zu harmlose Diedorfer.

Kuriosität am Rande:
Das nun fällige Finale wird erst im Juli 2016 stattfinden.

Print Drucken

Veröffentlicht
10:47:00 11.10.2015