Jahreshauptversammlung bei der SpVgg

Gleich zu Beginn der Versammlung begrüßte der seit über drei Jahren tätige erste Vorstand Hubert Daubmeier u.a. die anwesenden Ehrenmitglieder. Insgesamt 11 anwesende Vereinsikonen wurden für Ihre 25-, 40-, bzw. 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Vom Verein gab es eine Anstecknadel, sowie eine Urkunde. Insgesamt gab es 25 Ehrungen.

Geehrt wurden
Für 50 Jahre: Herbert Brucklacher, Georg Engel, Josef Wecker, Christian König senior
Für 40 Jahre: Norbert Eder, Martin Gerstner, Hans Obermaier, Siegfried Seitz, Joachim Ledl, Konrad Göbel, Herbert Göbel, Ignaz Fürleger
Für 25 Jahre: Severin Birkelbach, Thomas Oppenheimer, Tobias Göbel, Manfred Benzinger, Helmut Wittmann, Annedore Stolle-Petruv, Fritz Jakobvalfy, Tobias Gensberger, Philipp Gensberger, Manfred Geier, Florian Feiner, Peter Burghart, Wolfgang Beßle

Der zweite Vorstand Albert Zeller gab eine kurze Information zum geplanten Kunstrasenplatz und beantwortete die Fragen der Anwesenden souverän.
Er konnte sich ein positives Meinungsbild der Mitglieder einholen und somit wird das Thema weiter vorangetrieben.

Im Anschluss daran kam es zu den Jahresberichten:
Schriftführerin Joy "Chrissie" Meißler gab einen Abriss der Veranstaltungen im vergangenen Jahr. Highlights waren im Juni 2017 das Sommernachtsfest in Bergheim mit gut 120 Gästen, sowie der Stand der SpVgg am Neuburger Schloßfest mit zahlreichen Helfern.
Neben einem Skiausflug und der Weihnachtsfeier mit ca. 150 anwesenden Mitgliedern, nahm beim alljährlichen Donauschwimmen wieder eine Delegation der SpVgg mit einem Floß teil. Außerdem ging sie auf die Arbeiten rund um die Sportheime in Joshofen und Bergheim bzw. an den Sportgeländen ein. Auch gibt es ab sofort ein neues Wirteteam im Bergheimer Sportheim.
Zum Jahresbeginn hat der Verein über 750 Mitglieder. Über 250 davon sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Für die Abteilung Fußball berichtete Stefan Schneider von der abgelaufenen sportlichen Saison 2016/2017, in der die erste Mannschaft den 6. Platz, die neugegründete B-Klassenmannschaft den zweiten Platz und die Reserve den 4. Platz belegten. Er lobte vor allem die zweite Mannschaft von Spielertrainer Patrick Schmidt, die im entscheidenden Relegationsspiel in Pöttmes gegen TSV Lützelburg II den Aufstieg in die A-Klasse Neuburg schafften.
In der aktuellen Saison 2017/20178 steht die erste Mannschaft vom neuen Spielertrainer Tobias Bauer aktuell nach 16 gespielten Partien auf dem 5.Tabellenplatz. Die Reserve liegt in der neu gegründeten B-Klasse Neuburg II auf den 8. Rang. Die zweite Mannschaft der SpVgg belegt nach großem Verletzungspech in der A-Klasse Neuburg den 14. Platz.
In der diesjährigen Hallensaison konnte beim Schiedsrichter-Turnier in Neuburg ein sensationeller zweiter Platz erreicht werden.
Schneider bedankte sich außerdem bei der AH, die immer wieder in den Herrenmannschaften aushelfen.
Außerdem zollte er Vorstandskollege Matthias Fischer-Stabauer, der die AH und Reserve betreut und den SpVgg-Schiedsrichtern Günter Behr und Moritz Hägele, die bei der Wahl zum Schiedsrichter des Jahres zweiter bzw. dritter wurden, seinen Respekt.
Sein Dank galt darüber hinaus allen in der Fußball-Abteilung tätigen Trainern, den Vorstandsmitglieder die den Kunstrasen planen, den Wirtsläuten in Joshofen und Bergheim, den aktuellen Platzwart Christian Margraf, Stadionzeitungersteller Tobi Göbel, den Trikotwäscherinnen und den langjährigen Torwarttrainer Hans Glötzinger, sowie vor allem Betreuer Hans-Peter Lunzner.
Der Jugendleiter Klaus Fischer-Stabauer bedankte sich für das große Engagement vieler ehrenamtlicher Jugendtrainer, von denen einige sechs Tage in der Woche am Fußballplatz zu finden sind.
Die SpVgg ist eine von nur 5 offiziellen Partnervereinen des FC Ingolstadt. So trainiert jeden Sonntag eine E-Jugend mit Trainern vom FCI in Joshofen und Jugendtrainer können beim FCI hospitieren. Außerdem gibt es Trainingsstunden von FCI-Jugendleiter Roland Reichel.
Außerdem wurden die vielen Sponsoren, zweiter Jugendleiter Matthias Kohl, Roswitha Kohl, Georg Engel, "Mucki" Fetsch, Kiki Eichel, Stefan Schneider und Max Fischer-Stabauer positiv erwähnt.

Willi Engel verlas den Bericht der Stockerabteilung in Vertretung von Vereinsikone Georg Engel:
Die Stockerer haben letztes Jahr an 46 offiziellen Turnieren, 10 Meisterschaften, sowie an 66 Freundschaftsturnieren teilgenommen. Zahlreiche selbst organisierte Turniere, sowie die Vereinsmeisterschaft und Dorfmeisterschaft konnten mit Erfolg ausgerichtet werden. Die DUO-Mannschaft, sowie die zweite Mannschaft konnten 2017 den Aufstieg in die Kreisliga bzw. in die A-Klasse feiern. Im Juli fand das sehr gut besuchte Sommerfest der Stockschützen statt.
Um die Trainingsbedingungen zu verbessern wurde im Herbst 2017 eine Heizung eingebaut. Bei der Installation der Heizung und der Isolierarbeiten wurden ca. 400 Stunden an Eigenleistung erbracht. Die Abteilungsleitung erhofft sich durch die Heizung mehr Komfort und mehr Zuspruch in der wunderschönen Stockschützenhalle. Als Ziel für 2018 hoffe er dennoch, dass das Niveau wieder steigt um mehr aktive Stockschützen, vor allem aus Bergheim, im Spielbetrieb zu haben.

Den Bericht der Turnabteilung und Volleyballer verlas Abteilungsleiterin Uta Südhaus. Insgesamt gut 50 Frauen in 3 Gruppen sind in der Turnabteilung der SpVgg aktiv. 3 ausgebildete Übungsleiterinnen mit Trainerlizenzen stehen aktuell zur Verfügung. Außerdem versucht man das Training mit immer neuen Übungen und Trainingsgeräten abwechslungsreich zu gestalten.
Die noch kleine Volleyballgruppe trainiert und spielt aktuell in Kooperation mit dem SV Buxheim. Die Volleyballer treten derzeit noch erfolgreich an Freundschaftsturnieren und einer Hobbyliga teil.

Weitere kurze und sehr positive Berichte aus der JFG Neuburg (Max Fischer-Stabauer) und des Jugendförderkreises (Johannes Fuchs) gab es an diesem Abend auch.

Der Bericht von Kassier Martin Lödl zeigte dass der Verein finanziell weiter auf gesunden Füßen steht.

Der erste Vorsitzende Hubert Daubmeier ging auf die durchgeführten Baumaßnahmen ein, benannte an- und abwesenden Helfer und dankte Ihnen für ihren Beitrag. Nach den Ausgaben ging er auf die Einnahmeseite ein und bat darum die Sponsoren bei eigenen Einkäufen zu berücksichtigen. Außerdem dankte er allen Mitgliedern, die sich an der Planung des Kunstrasens beteiligen, sowie bei der gut eingespielten Vorstandschaft. Er gab an, dass die Instandhaltungsarbeiten der Anlagen bzw. der Sportheime immer wichtiger werden. Unter anderem Martin Fetsch, Edi Lödl, Helmut und Roswitha Kohl, sowie Franz Gschmack hob er für verschiedene Arbeiten hervor.

Nach Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers ging die Versammlung nach gut 2 Stunden zu Ende.


Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung 2018

Bericht, Bilder: Tobias Göbel

Weitere Bilder.

Print Drucken

Veröffentlicht
23:59:00 03.03.2018