Neue Ära beginnt am Vatertag

SpVgg Unterstall/Joshofen weiht am 2. Juni neue Halle mit einem Eröffnungsturnier ein

Die Stockschützen-Abteilung der Spielvereinigung Unterstall/Joshofen blickte kürzlich auf das Jahr 2010 zurück. Abteilungsleiter Georg Engel ließ bei der Jahresversammlung 78 Turniere Revue passieren – davon waren 54 „offiziell“ sowie elf Meisterschafts- und Pokalturniere.

Des Weiteren erinnerte Engel bei dem Treffen im Sportheim an fünf eigene Brotzeitturniere, eine Dorfmeisterschaft, drei offizielle Herrenturniere, ein Duo-Turnier und die Organisation der elften offenen Neuburger Stadtmeisterschaft. Für die kommenden Wochen appellierte Engel an die Eigenleistung beim Bau der Stockschützen-Halle. Das 200.000 Euro-Projekt sei laut Engel ein Motivationsschub. Bis zum 2. Juni (Vatertag) soll das Vorhaben fertig sein. „Da ist das Eröffnungsturnier geplant“, so der Abteilungsleiter.

Derzeit zählt die Stockschützen-Abteilung 70 Mitglieder, darunter 15 Aktive. Neu dazu kommen die Stockerer vom EC Neuburg, die sich bekanntlich Anfang dieses Jahres aufgelöst haben und von der SpVgg Unterstall/Joshofen aufgenommen wurden. Einziger Wermutstropfen bei dem Treffen war die Erinnerung an den Abstieg der ersten Stockschützen-Mannschaft auf Eis von der Bayerliga in die Oberliga Mitte. Als Grund erklärte Engel den gesundheitlich bedingten Ausfall von gleich mehreren Leistungsträgern. „Aber dafür ist das erste Team auf Asphalt am 13. Juni 2010 beim Turnier in Halbergmoos in die Bayernliga aufgestiegen“, sagte er und erntete donnernden Applaus. Mit dabei in der Bayernliga-Mannschaft sind Hubert Mattner, Peter Reichart, Werner Koch und Georg Engel. Schließlich sei es für eine Dorfmannschaft eine besondere Ehre, sich in der Bayernliga gegen die Stockschützen-Sportler großer Städte zu messen. Die zweite Mannschaft kämpfte in der A-Klasse um Punkte und belegte den elften Platz.

Bei den Turnieren der befreundeten Vereine war man heuer sehr erfolgreich. Es gelangen 19 Siege sowie weitere gute Platzierungen. Am 2. Oktober wurde in Klingsmoos der Landkreispokal 2010 gewonnen. All diese Erfolge wertete Engel als „Lohn für fleißiges Trainieren“. Er verwies auf 74 Trainingseinheiten in einem Jahr. Abgeschlossen wurde die Versammlung mit dem Wunsch, dass die derzeitigen Verletzten bald wieder einsatzbereit sind.

Stockschützen Ehrungen
Bei der Jahresversammlung der SpVgg-Stockschützen wurden (von links) Franz Fetsch, Georg Engel und Heiner Bauer für die meisten Turnier- und Trainingsteilnahmen geehrt.

Quelle: Neuburger Rundschau

Print Drucken

Veröffentlicht
16:32:16 13.04.2011